Trauer & Verlust

„Trauer ist Liebe.
Wenn wir unsere Trauer nicht zulassen,
lassen wir auch unsere Liebe nicht zu.“

Mechthild Schröter-Rupieper

Es gibt Momente im Leben, die sind tiefgreifend oder reißen einem im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füßen weg. Wenn ein nahestehender Mensch im Sterben liegt oder gestorben ist, wenn eine lebensbedrohende Krankheitsdiagnose abrupt alles verändert, wenn ein Suizid plötzlich alles in Frage stellt.

Viele Menschen, die diese Erfahrung machen, erleben darüber hinaus auch noch, dass ihr gewohntes Umfeld sich verändert, sich häufig schwertut, die richtigen Worte zu finden oder sich sogar abwendet – sei es aus Sorge und der Unsicherheit, etwas Falsches zu sagen oder zu tun oder aus Überforderung.

Hier ist es hilfreich, einen Raum zu haben, in dem die Trauer mit all ihren Facetten einfach nur sein darf. Und gleichzeitig Unterstützung auf dem individuellen Weg zu bieten. Ausgehend von den individuellen Werten und Stärken nehmen wir die Veränderungen und Herausforderungen in den Blick und erarbeiten Lösungsansätze für die nächsten Schritte auf dem neuen, eigenen Lebensweg.

Begleitung bei Trauer und Verlust

Als Familientrauerbegleiterin (Gütesiegel Familientrauerbegleitung) begleite ich Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die einen Verlust erlebt haben und biete emotionalen Beistand sowie Beratung und Unterstützung im Umgang mit der Trauer. Hierfür bietet ich Einzelgespräche und unterschiedliche Trauergruppen an, denn ich bin davon überzeugt, dass der Austausch und die Unterstützung von anderen, ähnlich betroffenen Menschen, neue Perspektiven eröffnet und eine wertvolle Stütze auf dem individuellen Trauerweg ist.

In Trauergruppen geben wir Raum für den Umgang mit Trauer, mit all den Gefühlen, die in diesem Zusammenhang auftauchen, wie Schuld, Scham und Wut, nehmen die unterschiedlichen Belastungen in den Fokus und beschäftigen uns mit Ängsten, Problemen und Herausforderungen sowie Veränderungen in der Familie, der Schule/dem Beruf, im Freundeskreis und im individuellen Umfeld. Die Gruppen bieten Austausch und Unterstützung und Hilfe zur Selbsthilfe.

Dem Besuch einer Trauergruppe gehen immer ein oder mehrere Einzelgespräche voraus.

„Trauern ist die Lösung, nicht das Problem.“

Chris Paul

Begleitung bei Sterben oder der Diagnose einer lebensbedrohenden Krankheit

Auch die Begleitung nach einer schwerwiegenden Diagnose oder im Sterben liegt mir am Herzen. Als ausgebildete Hospizhelferin suche ich immer nach Möglichkeiten, die auch in schlimmen und schweren Zeiten gute Momente schaffen und aus denen im besten Falle Kraft geschöpft werden kann. Dabei geht es sowohl darum, Abschiede gut zu gestalten, als auch Erinnerungen oder Andenken zu schaffen, die Verbindung schaffen.

Als Familientrauerbegleiterin begleite ich von schwerer Krankheut von Tod betroffene Familien mit einem besonderen Fokus auf Kinder und Jugendliche.

Ich biete eine einfühlsame Begleitung und Unterstützung in allen Bereichen, die wichtig sind. Ich helfe dabei, Gefühle und Gedanken zu sortieren und zu verarbeiten. Und biete Ihnen auch Unterstützung bei der Kommunikation mit Ärzten und anderen Fachleuten, damit Sie immer gut informiert sind.

Akutbegleitung in KiTas, Schulen & Unternehmen

Wenn ein Mensch stirbt, dann betrifft das immer auch das unmittelbare Umfeld, wie Schule und Arbeit. Ich biete Unterstützung in Schulklassen oder KiTas ebenso wie in Teams am Arbeitsplatz und biete der betroffenen Gruppe Begleitung und Beratung in ihrer Trauer.

In KiTas und Schulen ist der Umgang mit Trauer und Tod ein wichtiger Aspekt. Kinder und Jugendliche benötigen in solchen Situationen besondere Aufmerksamkeit und Betreuung, ebenso wie selbstverständlich auch das pädagogische Fachpersonal und die Eltern. Ich entwerfe deshalb spezielle Trauerbegleitungsprogramme, die auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen abgestimmt sind. In Zusammenarbeit mit Pädagogen und Eltern helfe ich, eine Umgebung zu schaffen, in der junge Menschen ihren Gefühlen Ausdruck verleihen und auf gesunde Weise mit Verlust umgehen lernen.

Auch in Unternehmen kann der Verlust eines Kollegen oder Mitarbeiters eine Herausforderung darstellen. Ich biete Ihnen daher ein speziell auf Unternehmen zugeschnittenes Programm zur Trauerbegleitung an, und begleite im Akutfall Ihre Teams im Trauerprozess.

Workshops & Fortbildungen

Ich bin davon überzeugt, dass, wenn wir als Gesellschaft ein besseres Verständnis von und einen besseren Umgang mit Tod und Trauer finden, wir auch einander besser unterstützen können und Trauer- und Verlustprozesse besser bewältigen können. Mein, Ziel ist es, das Stigma um Trauer und Tod aufzubrechen und den Weg für eine empathischere, unterstützende und resiliente Gesellschaft zu ebnen

Als erfahrene Expertin in diesem Bereich möchte ich sensibilisieren, informieren und unterstützen. Der Umgang mit Trauer ist eine Herausforderung, die sich auf verschiedene Lebensbereiche auswirkt. Indem wir eine offene Dialogkultur schaffen und den sensiblen Umgang mit Trauer in diesen Umfeldern fördern, können wir eine positive Veränderung in der Gesellschaft bewirken. Trauernde Menschen benötigen Unterstützung, Verständnis und Empathie, um ihre Trauer zu bewältigen. Durch die Vermittlung von Wissen, praktischen Werkzeugen und einfühlsamen Gesprächen möchte ich dazu beitragen, dass Trauernde am Arbeitsplatz, in der Schule oder in der KiTa angemessen unterstützt werden. Gemeinsam können wir eine Atmosphäre des Mitgefühls und des Respekts schaffen, die langfristige Auswirkungen auf die Gesellschaft hat. Lassen Sie uns zusammenarbeiten und gemeinsam sinnvolle Veränderungen anstoßen, um Trauernde in ihrem Alltag zu stärken und zu begleiten.

Daher gebe ich Fortbildungen und Workshops in Unternehmen und auch für pädagogische Fachkräfte zum Thema Umgang mit Trauer und Tod. In speziell entwickelten Schulungen vermittle ich Ihnen das notwendige Wissen und die Werkzeuge, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in schwierigen Zeiten zur Seite zu stehen und gute Ansprechpartner zu sein.

Kontaktieren Sie mich hier und lassen Sie uns gemeinsam eine Lösung für Ihre Bedürfnisse finden!

Mitgliedschaften / Gütesiegel

Bohanna-Partnerin

Das Netzwerk der Bohana-Partner:innen steht für eine neue Form der Abschiedskultur. Wir möchten das Thema Tod besprechbar machen

Gütesiegel Familientrauerbegleitung

Durch die Kooperation von Mechthild Schroeter- Rupieper (Lavia) und Alexandra Eyrich (ZwischenGeZeiten) ist das Gütesiegel Familientrauerbegleitung entstanden. Dieses beruht auf gemeinsam erarbeiteten und praxiserprobten Qualitätskriterien unter Einbezug der Kinderrechte, die sich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland auf die Familien- und Sozialpolitik begründen.

Das Siegel wird über die Grenzen Deutschlands hinaus an Menschen vergeben, welche nach den Prüfungsstatuten der Basis- und Aufbaulehrgänge bei Lavia/ZwischenGeZeiten zertifiziert werden.

Es steht gleichzeitig für den professionellen Maßstab der beiden international anerkannten Fachdozentinnen, welche mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung sowohl in der Erwachsenenbildung als auch direkten Familientrauerbegleitung tätig sind.

Telefonnummer:

0160 9444 96 56

E-Mail Adresse:

Kontaktformular

9 + 1 =